FC Turin :60-Millionen-Offerte für Andrea Belotti abgelehnt

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Andrea Belotti sah sich schon im vorigen Sommer Avancen unzähliger Klubs ausgesetzt.

West Ham United ist offenbar mit einem Angebot nach vorne geprescht, das laut TUTTOSPORT bei 60 Millionen Euro gelegen haben soll. Der FC Turin lehnte jedoch ab.

Belotti hat in seinem noch bis 2022 datierten Vertrag angeblich eine Klausel eingeflochten, die es ausländischen Klubs ermöglicht, ihn für eine fixe Summe von 100 Millionen Euro unter Vertrag zu nehmen.

Das Interesse von West Ham kommt derweil nicht von ungefähr. Marko Arnautovic hatte die Hammers vor Kurzem nach China verlassen, Shanghai SIPG im Gegenzug rund 25 Millionen Auslöse bezahlt.

Dass Belotti beim Premier-League-Klub anheuern wird, scheint unwahrscheinlich. Sebastien Haller genießt derzeit oberste Priorität bei dem Hammers-Verantwortlichen.

Laut GUARDIAN haben sich englische Vertreter am Montag mit Abgesandten von Eintracht Frankfurt getroffen.

Video zum Thema

Die Gespräche bezüglich eines Haller-Transfers seien positiv verlaufen. Bis zum Ende der Woche soll der Deal final über die Bühne gehen.

Rund 45 Millionen Euro sind als Ablöse im Gespräch. Hallers künftiger Vertrag soll zudem eine Ausstiegsklausel für Topklubs beinhalten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige