600 Fans beim DFB-Training in Frankfurt

08.06.2023 um 16:23 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt.
sid/cfbeabcccbabdacdd ipad
Der DFB bestreitet gegen die Ukraine sein 1000. Spiel - Foto: IMAGO/Revierfoto/SID/IMAGO/Revierfoto
Aktuelles Video über den internationalen Fußball

Die deutsche Nationalmannschaft bemüht sich weiterhin um neue Nahbarkeit. Wie bereits im März trainierte Hansi Flick seine vorerst 21 Spieler zum Auftakt des Länderspiel-Dreierpacks auch am Donnerstag öffentlich, diesmal am Frankfurter Campus des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). 600 Tickets für die Einheit am Nachmittag waren ein Jahr vor der Heim-EM unter Fans verlost worden. Flick und sein Team wurden mit Applaus begrüßt.

"Für die Fans ist es schön, ihre Idole und Vorbilder live zu sehen. Auch mal zu schauen, wie die sich in den Pausen verhalten, ob sie scherzen, ob sie konzentriert sind", sagte Timo Werner (RB Leipzig), der allerdings wie sein Teamkollege Benjamin Henrichs fehlte: "Es ist schön, so viele Leute glücklich zu machen. Das macht jede Mannschaft nahbar."

Das Training war der Auftakt zur dreiteiligen Maßnahme, die am Montag (18.00 Uhr/ZDF) in Bremen mit einem Jubiläum beginnt. Das Duell mit der Ukraine ist das 1000. Länderspiel der DFB-Geschichte und soll überdies ein weithin sichtbares Friedenszeichen aussenden. Es folgen Spiele gegen Polen in Warschau (16. Juni) und gegen Kolumbien in Gelsenkirchen (20. Juni).