Real Madrid :65 Millionen für Eriksen: Real plant nächsten Coup

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Auf über 300 Millionen Euro erstreckt sich das Ausgabenkonto von Real Madrid in diesem Sommer.

Offenbar verfügen die Königlichen immer noch über genug Ressourcen, um auch Christian Eriksen an die Concha Espina zu holen.

Laut einem Bericht der SUN ist Real bereit 65 Millionen Euro für den dänischen Nationalspieler zu bieten.

Mit der Abgabe der Offerte wolle man allerdings bis zur letzten Minute des Transferfensters warten, das in Spanien am 2. September schließt.

Tottenham Hotspur ist bemüht, aber bisher vergeblich an die Eriksen-Seite herangetreten, den 2020 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Schon vor Wochen hatte der 27-Jährige beim EKSTRABLADET angekündigt: "Ich habe das Gefühl, dass ich an einem Punkt in meiner Karriere angelangt bin, an dem ich etwas Neues probieren will."

Video zum Thema

Für die Spurs wäre ein Abgang bitter, schließlich ist der Transfermarkt auf der Insel bereits geschlossen, so dass eine Reaktion auf einen möglichen Eriksen-Wechsel nicht mehr möglich ist.

Allerdings: Die Spurs holten mit Tanguy Ndombele (22, für 60 Millionen Euro von Olympique Lyon) und Giovani Lo Celso (23, für 16 Mio. von Betis Sevilla ausgeliehen) bereits zwei Neuzugang für das zentrale Mittelfeld, die die Rolle von Christian Eriksen ausfüllen könnten.

Derweil scheint die Personalie Paul Pogba in Madrid vom Tisch.

Manchester United hatte ohnehin keinerlei Bereitschaft signalisiert, den Weltmeister abzugeben. Überdies ist dessen Arbeitspapier noch bis 2021 ausgelegt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige