James und Co. sollen gehen :Real Madrid nimmt 65 Millionen ein - 6 Stars sollen noch gehen

james rodriguez 2020 real madrid
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Um überhaupt Transferprojekte realisieren zu können, muss bei Real Madrid noch einiges an Bewegung auf der Abgangsseite reinkommen. Bisher nahmen die Blancos rund 65 Millionen Euro ein.

Den besten Wert erzielte Achraf Hakimi, der für 40 Millionen Euro zu Inter Mailand wechselte. Neu hinzu kommt Oscar Rodriguez (13,5 Mio. Euro), der sich am Wochenende fest zum FC Sevilla verändert hatte.

Ferner haben Javi Sanchez (3,5 Mio. Euro), Dani Gomez und Jorge de Frutos (zusammen 5 Mio. Euro) sowie Takefusa Kubo (2,5 Mio. Euro) kleinere Beträge eingebracht. Der Madrider Erlös beträgt kumuliert Stand jetzt 64,5 Millionen Euro. Doch damit nicht genug.

gareth bale 2020 2
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Die MARCA nennt James Rodriguez, Mariano Diaz, Gareth Bale, Sergio Reguilon, Borja Mayoral und Alberto Soro als Spieler, die noch in den kommenden Wochen von der Gehaltsliste entfernt werden sollen.

Wegen James sollen mit dem FC Everton Gespräche geführt werden, Mariano steht angeblich bei Benfica Lissabon ganz oben auf der Wunschliste. Reguilon wird nach seiner hervorragenden Saison in Sevilla von zahlreichen Klubs aus der Premier League umworben.

Hintergrund


Mayoral verbrachte die beiden letzten Spielzeiten bei UD Levante, das bisher allerdings auf eine feste Zusammenarbeit verzichtet. Soro wurde für ein Jahr bei seinem Ausbildungsklub Real Saragossa geparkt und soll ebenfalls gehen.

Anders gelagert ist die Sachlage bei Bale, der angesichts seines 2022 auslaufenden Vertrags keine Anstalten macht, die Concha Espina zu verlassen. Überdies erschwert sein Brutto-Jahresgehalt von 30 Millionen Euro einen Transfer.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!