Anzeige

Chelsea :80-Mio-Bankdrücker: Frank Lampard lässt Kepa-Zukunft offen

kepa arrizabalaga 2019 001
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Gegen Leicester City setzte Chelsea-Chefcoach  Frank Lampard auf Willy Caballero im Tor statt auf Kepa Arrizabalaga.

Der Argentinier machte seinen Job beim 2:2 ordentlich. Medienberichten zufolge soll er nun den Rest der Saison im Tor bleiben.

Lampard wollte sich nicht in die Karten schauen lassen. "Ich habe mich entscheiden, ihr werdet es am Montag sehen", antwortete der Chelsea-Coach auf die Frage, ob Kepa Arrizabalaga gegen Manchester United wieder im Tor stehen wird.

Der 25-Jährige habe aber professionell auf die Entscheidung von Lampard reagiert.

"Ich habe sie auch so erwartet. Er hat in den zurückliegenden Tagen hart trainiert. Viel gesprochen haben wir aber nicht", verriet der Trainer, der den Bankplatz aber nicht als "Weckruf" bezeichnen will.

Vielmehr soll sich Lampard endgültig gegen Kepa ausgesprochen haben. Laut CADENA SER habe er die Verantwortlichen bei Chelsea instruiert, den Schlussmann im Sommer zu verkaufen.

Chelsea hatte für Kepa Arrizabalaga 80 Millionen Euro an Athletic Bilbao gezahlt, der Spanier sollte das Erbe von Thibaut Courtois (für 35 Millionen Euro zu Real Madrid) antreten.

Folge uns auf Google News!