Abschied aus Madrid :Fernando Torres: Emotionaler Abschied von Atletico Madrid

fernando torres atletico madrid 16
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Am Rande des 2:2 gegen Eibar wandte sich der Welt- und Europameister an Weggefährten und Fans mit einer emotionalen Botschaft.

"Ich möchte vielen Menschen danken. Viele von Ihnen haben mir geholfen. Zunächst ist da Luis Aragones (Torres' erster Profitrainer, Anm. d. Red.) und ich möchte meinen Großvater erwähnen", sagte Torres.

Hintergrund

Er wolle aber auch "meiner Familie, meinen Eltern" danken: "Ihre Anstrengung hat es den Kindern erlaubt, ihre Träume zu erfüllen."

Torres weiter: "Meinem Vater, der mir seine Werte beigebracht hat. Danke Papa. Meinem Bruder, Israel, meiner Schwester ... meiner Frau, die eine Säule in meinem Leben ist, und mir den Rücken freihält."

Zudem danke er seinen Mannschaftskollegen und der "gesamten Atlético-Familie", so der 34-Jährige: "Ich wusste immer, dass ich hier spielen wollte und ich hatte das Privileg, dieses Trikot in über 400 Spielen zu tragen."

Fernando Torres hatte Atleti 2007 in Richtung Liverpool verlassen und war Anfang 2015 zurückgekehrt.

Seitdem machte er 160 Spiele unter Diego Simeone. Gegen Eibar lief er als Mannschaftskapitän auf und erzielte beide Tore beim 2:2-Unentschieden.

Video zum Thema