Abschied im Sommer :Jeremy Mathieu hat keine Zukunft bei Barça - in der Bundesliga sind seine Dienste gefragt

jeremy mathieu paco alcacer aleix vidal
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Wie  die spanische Sporttageszeitung MARCA berichtet, hat Bayer Leverkusen beim ehemaligen französischen Nationalverteidiger angefragt.

Der 33-Jährige ist bei Bayer offenbar als Nachfolger von Ömer Toprak im Gespräch. Der türkische Nationalverteidiger verabschiedet sich im Sommer dank einer Ausstiegsklausel zu Borussia Dortmund.

Jeremy Mathieu kam in der vergangenen Saison  - auch verletzungsbedingt - nur auf 16 Einsätze bei den Katalanen unter dem scheidenden Chefcoach Luis Enrique.

Sein Arbeitspapier beim spanischen Pokalsieger ist noch bis 2018 gültig. Barcelona soll bereit sein, den Routinier für eine geringe Ablösesumme ziehen zu lassen - 2014 kostete er noch 20 Millionen Euro.

Hintergrund


Zuletzt wurden bereits Vereine aus der türkischen Süper Lig, Portugal und Olympique Marseille als neue Arbeitgeber für den Abwehrakteur gehandelt.

Auch der griechische Top-Klub Olympiacos Piräus zeigt Interesse an Mathieu.