Anzeige

Abschied vom BVB? :Nuri Sahin: Lockrufe aus Italien und der Türkei

nuri sahin subotic
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Wie die Zeitung Habertürk berichtet, denken die Löwen über eine Ausleihe des türkischen Nationalspielers bis zum Ende der kommenden Saison nach.

Im Anschluss an den gewünschten Leih-Deal mit Borussia Dortmund will sich Galatasaray dem Vernehmen nach eine Kaufoption für den 27-Jährigen sichern.

Gespräche zwischen Galatasaray und den Schwarz-Gelben sollen bereits laufen. Neben Galatasaray soll aber auch der AC Florenz seine Fühler nach Nuri Sahin ausstrecken.

Nach Informationen der Tageszeitung La Nazione ist der Dortmunder als neuer Sechser vorgesehen, falls Milan Badelj (27) die Fiorentina im Sommer verlässt.

Der ehemalige Hamburger steht zwar noch bis 2018 in der Toskana unter Vertrag, nach überzeugenden Auftritten bei der Europameisterschaft könnte der defensive Mittelfeldakteur Florenz aber verlassen.

Auch Nuri Sahin besitzt noch einen Vertrag bis 2018. Ob der BVB sein Eigengewächs ziehen lässt, bleibt abzuwarten.

Fakt ist: Chefcoach Thomas Tuchel zeigte sich noch vor Monaten noch als großer Bewunderer des türkischen Nationalspielers.

"Nuri wird für uns noch herausragend spielen, da bin ich mir sicher. Er wird für uns herausragend wichtig werden", erklärte der Übungsleiter im Frühjahr, als Sahin nach langer Verletzungspause vor der Rückkehr auf den Platz stand.

Folge uns auf Google News!