Abschied von Bayern steht an :Douglas Costa einig mit Juve - um die Ablöse wird noch gepokert

douglas costa fc bayern
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Dass Juventus Turin an einer Verpflichtung von Douglas Costa starkes Interesse zeigt, dürfte seit Mittwochabend auch dem letzten Beobachter klar sein.

Denn Juve-Chefcoach Massimiliano Allegri (49) setzte per Webseite der Bianconeri  zur Lobenshymne auf den brasilianischen Flügelstürmer an.

"Douglas Costa ist sehr talentiert und eines unserer Transfer-Ziele", sagte der Erfolgscoach des italienischen Rekordmeisters.

Laut KICKER-Informationen sind sich Juve und der Südamerikaner bereits einig.

Der Offensivakteur habe zuvor Inter Mailand abgesagt und dann eine Übereinkunft mit dem Meister und Pokalsieger erzielt, schreibt das seriöse Sportmagazin.

Hintergrund


Nun geht es noch um die Höhe der Ablösesumme. Juventus bietet Medienberichten zufolge 40 Millionen Euro - an der Säbener Straße stellt man sich allerdings 50 Millionen Euro vor.

Wahrscheinlich wird man sich in der Mitte treffen und Douglas Costa für eine Ablöse von knapp 45 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen in die Serie A wechseln.

Bayern München würde auf jeden Fall ein gutes Geschäft machen: Gezahlt hatte der deutsche Rekordmeister vor zwei Jahren 30 Millionen Euro für den Südamerikaner an Schachtar Donezk.