Abschied von ManCity :Er kostete 32 Mio, jetzt sortiert Guardiola ihn aus

wilfried bony gervinho 2
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Nach Informationen der Tageszeitung The Sun will der FC Everton den Mittelstürmer verpflichten. Der Tageszeitung zufolge hat Teammanager Ronald Koeman der Verpflichtung zugestimmt.

ManCity-Coach Pep Guardiola (45) wird dem Angreifer keine Steine in den Weg legen. Im Gegenteil: Der Chefcoach und die Sky Blues wollen  Bony offenbar als Tauschobjekt einsetzen.

Der Stürmer soll in den geplanten Transfer von Innenverteidiger John Stones  (22) aus Everton zu Manchester City eingerechnet werden.

Um den englischen Nationalverteidiger buhlen die Citizens seit Monaten, bisher konnte man sich mit den Toffees aber nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Hintergrund


Der Plan lautet nun: Bony wird mit 17,5 Millionen Euro Ablöse bewertet und als Tauschware eingesetzt.

Manchester City hatte für  Wilfried Bony vor eineinhalb Jahren noch 32 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch von Swansea City  gelegt, jetzt darf er für knapp die Hälfte gehen.

Die Ablöse für Bony soll von den von Everton für Stones geforderten 60 Millionen Euro abgezogen werden.