Leipzig unterliegt PSG :"Absoluter Witz": Nagelsmann tobt nach Neymar-Elfer

neymar 2020 01 023
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Paris Saint-Germain hat sich durch einen 1:0-Erfolg über RB Leipzig einen wichtigen Dreier in der umkämpften Champions-League-Vorrundengruppe H gesichert.

Der französische Abomeister belegt nach vier Spieltagen mit nun sechs Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter Manchester United (9 Punkte), punktgleich mit dem Dritten aus Sachsen, die den direkten Vergleich gegen PSG verloren haben. Vierter ist Basaksehir (3).

Den Treffer des Tages erzielte Neymar (11.) per Strafstoß. Marcel Sabitzer hatte Angel di Maria im Strafraum zuvor zu Fall gebracht. Laut RB-Coach Julian Nagelsmann war das jedoch nie und nimmer ein Elfer.

julian nagelsmann 2020 103
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Hintergrund


"Der Elfmeter war ein absoluter Witz", war der Shooting-Star der Trainerszene nach der Partie völlig außer sich: "Eine klare Schwalbe. Warum schaltet sich der VAR nicht ein? Und das auf Champions-League-Niveau."

Mit der Leistung seiner Mannschaft zeigte sich der erst 33-jährige Cheftrainer der Leipziger mehr als zufrieden. Man sei über die gesamte Spielzeit das bessere Team gewesen. Nun müsse man die Spiele gegen United und Basaksehir erfolgreich gestalten, "und hoffen, dass Paris nicht beide Spiele gewinnt."