Real Madrid :Abwanderungsgedanken? Nacho Fernandez klärt über Real-Zukunft auf

nacho fernandez 2018 2
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Im Hinblick auf das diesjährige Sommertransferfenster soll sich Lazio Rom nach Nacho Fernandez erkundigt haben. Das vermeintliche Interesse aus der Ewigen Stadt verlief sich allerdings schnell und Nacho blieb Real Madrid erhalten. Daran soll sich nach seinem Verständnis auch in den kommenden Jahren nichts ändern.

"Ich hatte gehofft, eines Tages ein Spiel für Real Madrid zu absolvieren - und jetzt habe ich fast 200", sagte Nacho am Montag. Der 30-Jährige stammt gebürtig aus Madrid und durchlief bei den Blancos sämtliche Altersstufen in der Jugendabteilung.

Über den Posten des Ergänzungsspielers kommt er an der Concha Espina aber nicht mehr hinaus. Ein Umstand, an dem sich Nacho nicht zu stoßen scheint. "Ich bin glücklich. Ich bin da, wo ich sein will", sagte der flexible einsetzbare Verteidiger. "Ich werde für den Klub kämpfen, bei dem ich immer gehofft habe, zu sein. Das würde ich für niemanden ändern."

Hintergrund


Nachos Vertrag bei dessen Herzensklub ist noch bis 2022 ausgelegt. Ginge es nach dem 22-fachen Nationalspieler Spaniens würde er wohl seine Karriere bei Real beenden. An Nachfragen anderer Klubs mangelt es jedenfalls nicht.

"Jeden Sommer kommen Angebote herein, aber ich bin glücklich. Natürlich würde ich gerne mehr spielen, aber ich träumte davon, für diese Mannschaft zu spielen", sagte Nacho. Der Routinier dürfte heute Abend gegen Shakhtar Donetsk den lädierten Sergio Ramos vertreten.