Anzeige

Paris Saint-Germain :Abwerben von Talenten: PSG-Manager schießt gegen Bayern und Dortmund

leonardo
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Ousmane Dembele, Dan-Axel Zagadou und zuletzt Tanguy Nianzou: Borussia Dortmund, Bayern München, aber auch RB Leipzig verpflichteten in den vergangenen Jahren immer wieder Spieler aus der Ligue 1.

Sportdirektor Leonardo von Serienmeister Paris Saint-Germain stößt die Abwerbepraxis sauer auf. "Deutsche Vereine, vor allem Bayern München, RB Leipzig und Borussia Dortmund baggern immer mehr an jungen Spielern aus Frankreich" erklärt der Brasilianer in der L'EQUIPE.

Leonardo weiter: "Das ist eine Gefahr für die Jugendakademien in Frankreich. Das ist ein großes Problem." Man sollte die Regeln verschärfen, fordert der Manager.

Leonardo, der bereits zum zweiten Mal als Sportdirektor bei Paris Saint-Germain amtet, bemängelt: "Sie rufen Eltern, Freunde, Familienangehörige oder den Spieler selbst an. Mit 15 oder 16 Jahren bekommen die jungen Talente schon den Kopf verdreht."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!