AC Florenz :Giovanni Simeone will so gut werden wie Mauro Icardi und Batigol

mauro icardi 6
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Seit dem vergangenen Sommer spielt Giovanni Simeone in der Serie  A - er kam fünf Millionen Euro  von River Plate. Für Genua netzte er in seiner ersten Saison in Italien regelmäßig ein.

Nun zieht der Sohn von Atletico Madrids Starcoach Diego Simeone weiter. Für 15 Millionen Euro Ablöse geht er zum AC Florenz, wo mit Gabriel Batistuta einst ein argentinischen Landsmann von Simeone Geschichte schrieb und die Fans verzückte.

Batigol, wie der Mittelstürmer von den Tifosi gerufen wurde, ist eines der Vorbilder von Giovanni Simeone, wie dieser nun verriet.

"Batistuta war ein großartiger Spieler, ebenso wie es nun Icardi ist. Ich bin Simeone und will niemanden nachmachen, aber ich hoffe, ich werde so gut wie sie", sagte der Fiorentina-Neuzugang.

Mauro Icardi spielt seit 2011 in Italien. Damals verpflichtete Sampdoria Genua ihn aus der Jugendabteilung des FC Barcelona.

Hintergrund


Seit 2013 geht Icardi für Inter Mailand auf Torejagd. Lange wurde er von den argentinischen Nationaltrainern ignoriert, doch Jorge Sampaoli nominierte den Inter-Stürmer zuletzt.

Giovanni kann die Entscheidung des Ex-Sevilla-Coachs nachvollziehen. Der 22-Jährige: "Er verdient die Berufung."