AC Mailand :Ibrahimovic-Erbe? AC Mailand nimmt Kontakt zu Sasa Kalajdzic auf

imago sasa kalajdzic 170621
Foto: Sven Simon / imago images
Werbung

Österreichs Nationalstürmer Sasa Kalajdzic spielt dieser Tage auf der großen Bühne vor. Während der Europameisterschaft bietet sich dem 23-Jährigen die Chance, sich für andere Vereine interessant zu machen. Der AC Mailand soll längst angebissen haben, berichtet der kicker in seiner Donnerstagsausgabe.

Demnach haben die Rossoneri Kontakt zum Spieler und dessen Management aufgenommen. Als Nächstes, so sehe es der Plan vor, wolle man beim VfB Stuttgart vorstellig werden. Das Fachmagazin nennt mit rund 25 Millionen Euro eine Summe, ab der die Schwaben Gesprächsbereitschaft signalisieren würden.

Der großgewachsene Strafraumstürmer überzeugte in seiner ersten Bundesliga-Saison mit 16 Toren und sechs Vorlagen. Dem VfB stehen in diesem Sommer die Abgänge von zahlreichen Aushängeschildern bevor. Gregor Kobel (Borussia Dortmund) ist schon weg, für Nicolas Gonzalez sollen sich ebenfalls zahlreiche Klubs interessieren.

Hintergrund


"Wir wissen, wie gut er ist. Wir werden die Gespräche mit Sasa spätestens im Sommer führen, entweder noch vor oder nach der EM", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat im April der Bild, als er zur Zukunft von Kalajdzic befragt wurde.

In Mailand ist es die logische Konsequenz, nach genau diesem Spielertyp Ausschau zu halten und sich offenbar ernsthaft um Kalajdzic zu bemühen. Zlatan Ibrahimovic wird mit seinen 39 Jahren definitiv nicht jünger und das enttäuschende Halbjahresarrangement mit Mario Mandzukic wird nicht verlängert.