Anzeige

AC Mailand :Ausgeplaudert! Milan-Manager enthüllt kuriose Wahrheit über Bonucci-Deal

leonardo bonucci italien
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Wie Milan-Direktor Massimiliano Mirabelli im Gespräch mit RAI SPORT zugab, kam die Möglichkeit, den italienischen Nationalverteidiger zu verpflichten, für die Rossoneri überraschend.

"Wir hatten das nicht geplant, es war aber eine Gelegenheit, die wir ergreifen mussten", sagte Mirabelli.

Zunächst habe er mit Bonucci-Berater Alessandro Lucci über andere Spieler gesprochen, blickte Mirabelli zurück. Dann habe der Spielervermittler aber mehrfach Witze über Bonucci gemacht.

Zumindest dachte Mirabelli, dass es sich um Scherze von Lucci handelte. " Später relasierte ich, dass der Kerl wirklich zu Milan wollte."

Als Mirabelli und Vorstandsvorsitzender Marco Fassone dann die Chancen bemerken, griffen sie zu: " Die tatsächlichen Verhandlungen gingen dann sehr schnell."

Mit dem 30-Jährigen selbst einigte man sich auf einen Vertrag bis 2022. Mit Juve wurde eine Ablösesumme in Höhe von 42 Millionen Euro ausgehandelt.

Folge uns auf Google News!