Botman-Deal geplatzt!

AC Mailand klopft bei Abdou Diallo und Bayer-Juwel Piero Hincapie an

getty abdou diallo 22062824
Foto: / Getty Images

Abdou Diallo war bei seiner Ankunft von Borussia Dortmund im Sommer 2019 mit 32 Millionen Euro Ablöse einer der teuersten Defensiv-Neuzugänge in der Geschichte von Paris Saint-Germain. Unter Mauricio Pochettino (50) spielte der Innenverteidiger aber nur eine Nebenrolle.

Obwohl Pochettino übereinstimmenden Medienberichten zufolge vor dem Rauswurf steht - Christophe Galtier soll übernehmen - ist PSG offenbar bereit, Diallo abzugeben. Laut Transferexperte Fabrizio Romano hat Diallo mehrere Offerten vorliegen.

AC Mailand

Unter anderem der AC Mailand zeigt dem italienischen Journalisten zufolge Interesse an einer Verpflichtung. Manager Paolo Maldini soll bereits im Januar angeklopft haben. Nun soll der Deal im zweiten Anlauf klappen.

Der italienische Meister will seine Defensivabteilung zur neuen Spielzeit mit einem Hochkaräter verstärken. Oberstes Transferziel ist dem Vernehmen nach Sven Botman (22) vom OSC Lille, laut Gianluca Di Marzio steht der niederländische Nationalverteidiger aber vor einem Wechsel zu Newcastle United.

Auch Piero Hincapié im Visier

Diallo ist nach dem voraussichtlichen Scheitern des Botman-Deals aber nicht die einzige Alternative bei den Rossoneri. Auch Piero Hincapié (20, Vertrag bis 2026) von Bayer Leverkusen, Arthur Theate (22) vom FC Bologna und Francesco Acerbi (34, Lazio Rom) sowie Bremer (25) vom FC Turin stehen auf der Liste.