AC Mailand :Carlos Bacca sagt Galatasaray ab - sein Ziel liegt in Spanien

carlos bacca ac mailand 2
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Nach Informationen der Sporttageszeitung AS hat Bacca seinem Berater bereits mitgeteilt, dass er zurück nach Andalusien will.

Eine Offerte von Galatasaray Istanbul hat der Angreifer dem Vernehmen nach deshalb abgelehnt. Auch einen Wechsel zu Olympique Marseille will Bacca angeblich für Sevilla sausen lassen.

Sevilla-Sportdirektor Oscar Arias ist interessiert - eine Rückkehr des Südamerikaners schloss er öffentlich nicht aus. Im Hintergrund laufen offenbar bereits Verhandlungen.

Im Gespräch ist eine Ausleihe des Mittelstürmers mit einer Kaufoption für den spanischen Traditionsverein im kommenden Sommer.

Carlos Bacca hatte 2015 beim Verkauf an den AC Mailand 30 Millionen Euro in die Kassen des FC Sevilla gespült.

Hintergrund


Nun soll er die Rossoneri wieder verlassen. Das Verhältnis mit Cheftrainer Vincenzo Montella gilt als belastet. Zudem holte Milan in Andre Silva (Porto) bereits Ersatz. Ein weiterer Top-Stürmer soll noch folgen.

Für Sevilla machte Carlos Bacca während seiner ersten Zeit 108 Partien, dabei netzte er 49-mal ein. Eine Top-Quote!