AC Mailand :Kein China-Wechsel: Jackson als mahnendes Beispiel für Carlos Bacca

carlos bacca ac mailand
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

An dem kolumbianischen Nationalstürmer zeigen Tianjin Quanjian, Guangzhou Evergrande und Shanghai Shenhua Interesse.

In der CSL könnte Bacca sein Gehalt locker verdoppeln, aber der Südamerikaner will laut LA REPUBLICCA nicht nach Fernost wechseln.

Dem Vernehmen nach bangt Bacca um seine Zukunft in der kolumbianischen Nationalmannschaft. Der Mittelstürmer will unbedingt zur Weltmeisterschaft 2018 fahren.

Hintergrund


Mit einem Wechsel in die sportlich höchstens zweitklassige Chinese Super League würde er seine Chancen auf eine Nominierung wohl gefährden.

Mahnendes Beispiel für Bacca ist Jackson Martinez. Der Kolumbianer spielt in der Nationalelf nach seinem Wechsel von Atletico Madrid zu Guangzhou Evergrande vor einem Jahr keine Rolle mehr.