AC Mailand :Krzysztof Piatek packt aus: Zlatan Ibrahimovic Grund für Milan-Abgang

krzysztof piatek 2019 08 012
Foto: bestino / Shutterstock.com

Zlatan Ibrahimovic war einer der wegbereitenden Gründe für Krzysztof Piatek, den AC Mailand im Januar 2020 zu verlassen. "Der Grund für meinen Abgang war die Ankunft von Ibrahimovic. Ich konnte mir nicht vorstellen, fünf oder sechs Spiele hintereinander auf der Bank zu sitzen", erklärt Piatek im Gespräch mit PRAWDA FUTBOLU.

Piateks Entscheidung darf ein Jahr danach als völlig richtig bewertet werden. Schließlich schwang sich Ibrahimovic nach seiner Rückkehr nach Mailand schnell zum Leistungsträger auf und zählt allein in der aktuellen Saison überragende 16 Tore in 21 Pflichtspielen.

Hintergrund


"Wenn Ibra ein Spiel beginnt, fällt er nur aufgrund von Verletzungen aus. In den ersten paar Spielen nach seiner Ankunft habe ich keine einzige Minute gespielt", erinnert sich Piatek an seine Unzufriedenheit in der Lombardei. Nach einem Tor und einer Vorlage in der Coppa Italia wurde er von Trainer Stefano Pioli gleich wieder auf die Bank beordert.

"Vielleicht hatte ich nicht die nötige Geduld, aber das war die Entscheidung, die ich damals getroffen habe", rekapituliert Piatek, der für rund 25 Millionen Euro Ablöse zu Hertha BSC wechselte. Im Berliner Westend blieb der 25-Jährige bis heute aber vieles schuldig – nur elf Tore in 40 Pflichtpartien sind nicht das, was man sich vom Pistolero erhofft hat.