Maldini bestätigt: Rafa Leao besitzt Monster-Klausel

28.05.2022 um 09:37 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
rafael leao
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Rafael Leao hat mit zehn Vorlagen und elf Toren in 34 Serie-A-Spielen großen Anteil am erstmaligen Gewinn des Scudetto seit 2011. Kein Wunder, dass die Rossoneri nicht vorhaben, den Flügelstürmer abzugeben.

"Er ist unverkäuflich", sagte Milans Direktor Paolo Maldini laut Reporter Fabrizio Romano. Allerdings könnte der Nationalspieler gegen den Willen des AC Milan gehen. Sein Arbeitspapier enthält eine Ausstiegsklausel. Maldini bestätigt entsprechende Spekulationen: "Er hat eine Klausel über 150 Millionen Euro."

Rafael Leao soll verlängern

Der 22-Jährige, der 2019 für 24 Millionen Euro plus Boni vom OSC Lille ins San Siro gewechselt war, steht noch bis 2024 bei Milan im Wort. Die Lombarden arbeiten an einer Vertragsverlängerung und bieten Leao eine Gehaltserhöhung.

Leao kassiert derzeit 1,5 Millionen Euro netto pro Jahr, nach Informationen des Journalisten Nicolo Schira offeriert Milan dem Schützling  von Berater-Guru Jorge Mendes (vertritt unter anderem Cristiano Ronaldo) einen neuen Vierjahresvertrag mit 3,7 Millionen Euro pro Spielzeit. Durch Prämien könnte Leaos Gehalt Medienberichten zufolge sogar auf fünf Millionen Euro ansteigen.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: twitter.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG