AC Mailand :Milan-Deal mit Florian Grillitsch droht zu platzen

ac mailand team 2020 10006
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Bei der Personalie Florian Grillitsch ist die TSG Hoffenheim an die Gesetze des Markts gebunden. Der Vertrag des Leistungsträgers läuft nur noch bis 2022, eine Verlängerung ist momentan nicht in Griffweite. Das heißt: verlängern oder verkaufen.

Gemäß kicker hat der AC Mailand ein Angebot im hohen einstelligen Bereich abgegeben. Die Hoffenheimer rufen für Grillitsch aber zwischen zwölf und 15 Millionen Euro Ablöse auf. Deshalb sollen die Verhandlungen zuletzt ist Stocken geraten sein, laut dem Fachmagazin könnte der Deal sogar platzen.

Hintergrund

Dabei habe der 26-Jährige gegenüber der Chefetage längst den Wunsch nach Veränderung geäußert. Neben Milan soll sich kein weiterer Klub, zumindest mit vergleichbarer Kragenweite, nach Grillitsch erkundigt haben. Der Österreicher habe sich emotional bereits auf den Wechsel nach Mailand eingelassen.

Für den Fall, dass Milan nicht mehr in den zweistelligen Bereich eintreten wird, ist mit Tiemoue Bakayoko (27) ein alter Bekannter in der Gerüchteküche aufgetaucht. Der ehemalige Milan-Leihspieler soll vom FC Chelsea wieder in die Modestadt gelockt werden.

Video zum Thema