Charles De Ketelaere AC Mailand interessiert sich für "neuen Kevin De Bruyne"

getty kevin de bruyne 22033028
Foto: / Getty Images

Der belgische Fußball hat mit Charles De Ketelaere mal wieder einen aufstrebenden Jungfußballer in den Startlöchern. Der 21-Jährige überragt in dieser Saison beim FC Brügge, kommt als klassischer "Zehner" auf 13 Tore und sieben Vorlagen in 31 Meisterschaftsspielen.

Nach Angaben der Gazzetta dello Sport hat De Ketelaere längst das Interesse europäischer Topadressen auf sich gezogen. Unter anderem sei der AC Mailand an einer Zusammenarbeit mit dem Hochbegabten interessiert. Lazio Rom und Tottenham Hotspur waren in den letzten Wochen ebenfalls als potenzielle Abnehmer gehandelt worden.

In seiner Heimat wird De Ketelaere aufgrund seiner Veranlagung mit Superstar Kevin De Bruyne verglichen, der in Belgien seit Jahren einer der gefeierten Ausnahmekönner ist. Die beiden standen übrigens schon zweimal gemeinsam auf dem Platz.

AC Mailand

Bei den Nations-League-Finals im Oktober vergangenen Jahres erzielte De Ketelaere ausgerechnet auf Vorlage von De Bruyne den Anschlusstreffer zum 1:2 gegen Italien. Die zu zahlende Ablöse für De Ketelaere, der an Brügge noch bis 2024 gebunden ist, liegt bei rund 35 Millionen Euro.