AC Mailand Milan und Liverpool nehmen Schalkes Malick Thiaw ins Visier

imago malick thiaw 260122
Foto: Treese / imago images

Der AC Mailand sucht nach der schweren Knieverletzung von Simon Kjaer nach einem weiteren Innenverteidiger. Italienische sowie inzwischen auch deutsche Medien berichten von intensiven Gesprächen mit dem FC Schalke 04, bei dem Malick Thiaw das Mailänder Interesse weckt. Sky Italia berichtet außerdem von einer Kontaktaufnahme des FC Liverpool.

Trotz seiner erst 20 Jahre ist Thiaw unumstrittener Stammspieler und hat nach dem Abstieg in Gelsenkirchen eine Führungsrolle übernommen. In der 2. Bundesliga bekam der Innenverteidiger in allen Partien ein Mandat in der Startelf und versäumte in der Gesamtabrechnung lediglich 25 Minuten.

Schalke 04

Am Dienstag war Thiaw den Trainingseinheiten auf Schalke noch ferngeblieben. Die offizielle Begründung lautete "Belastungssteuerung". Ob die Pause mit einem allfälligen Wechsel zusammenhängen könnte, ist nicht bekannt. Der Austausch vor allem mit Milan soll aber rege stattfinden.

Nach Informationen von Sport1 ist Thiaw "durchaus" am nächsten Karriereschritt interessiert. Der Spieler und sein Umfeld würden aber eher zu einem Wechsel im Sommer tendieren. Milan selbst versucht aber wohl, Thiaw aus seinem noch bis 2024 datierten Vertrag noch im Januar auszulösen.

Der Sportsender nennt neben Milan sowie Liverpool mit dem SSC Neapel einen weiteren Klub aus der Serie A sowie mit West Ham United und dem FC Everton alternative Interessenten von der Insel.

Schalke lehnt Angebot ab

Laut der Bild-Zeitung flatterte bei den Königsblauen ein Angebot des AC Mailand über 6,5 Millionen Euro Ablöse ein. S04 lehnte die Offerte ab. Erst ab zehn Millionen Euro würde der königsblaue Zweitligist Verhandlungsbereitschaft signalisieren.