Milan verhandelt mit Olivier Giroud über neuen Vertrag

07.07.2022 um 21:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
olivier giroud
Foto: / Getty Images

Olivier Giroud könnte sein Lager über 2023 hinaus beim AC Mailand aufrechterhalten. Die Verhandlungen hinsichtlich einer möglichen Verlängerung bis 2025 sind laut Tuttomercatoweb im Gange. Erste Kontakte seien geknüpft worden.

Es soll zu einem Treffen mit Girouds Entourage gekommen sein, um eine Grundlage für eine Einigkeit über eine Vertragsverlängerung zu treffen. Scheinbar sind alle Parteien positiv gestimmt, dass es zu einer Ausweitung des Beschäftigungsverhältnisses kommen wird.

Giroud fand im Sommer vorigen Jahres den Weg zu den Rossoneri und spielte eine starke erste Saison. Mit elf Toren und vier Vorlagen hatte der Franzose soliden Anteil daran, dass Milan in der Serie A die Meisterschaft holte.

Der Torjäger, der im September 36 Jahre alt wird, hatte sich bewusst für einen Wechsel zum AC Mailand entschieden – und hierfür Klubs wie Manchester City und Juventus Turin eine Absage erteilt.

Verwendete Quellen: Tuttomercatoweb