AC Mailand :Nach Tevez und Co.: Auch Carlos Bacca im China-Visier

giorgio chiellini carlos bacca
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

In Tianjin Quanjian, Guangzhou Evergrande und Shanghai Shenhua strecken gleich drei CSL-Klubs ihre Fühler nach Bacca aus. Das bestätigte der Berater des kolumbianischen Nationalstürmers.

"Einige Vereine aus China sind an Carlos interessiert", sagte Sergio Barila gegenüber Calciomercato.it.

Doch Bacca, der vor der vergangenen Saison für 30 Millionen Euro aus Sevilla nach Mailand kam, plant keinen Umzug nach Fernost.

Hintergrund


"Er ist glücklich beim AC Mailand und will bleiben. Er kam, um Titel zu gewinnen. Nach dem Gewinn der Supercoppa will er weitere Erfolge mit Milan", stellte Barila klar.

Bacca hatte mit Milan den italienischen Superpokal gegen Meister Juventus Turin gewonnen.