Serie A Noa Lang dementiert Einigung mit Milan

getty noa lang 22061746
Foto: / Getty Images

Noa Lang weist Meldungen zurück, nach denen er sich mit dem AC Mailand über einen Wechsel einig sei. "Im Moment gibt es weder eine Vereinbarung mit dem AC Mailand noch mit einem anderen Verein", stellt der 23-Jährige gegenüber der niederländischen Digitalzeitung NU.nl klar. "Ich weiß nicht, woher diese Nachricht kommt."

Vor knapp drei Wochen hatte die Gazzetta dello Sport von einem Treffen zwischen Milan-Verantwortlichen und Langs Vertretern berichtet, bei dem es zu einer Einigung über eine fünfjährige Zusammenarbeit gekommen sein soll. Zudem hatte der Telegraaf geschrieben, dass nur noch der neue Milan-Eigentümer RedBird dem Deal über 22 Millionen Euro zustimmen müsse.

AC Mailand

Lang war im Sommer vorigen Jahres nach einem Jahr auf Leihbasis für sechs Millionen Euro fest von Ajax Amsterdam zum FC Brügge gewechselt. Von dem niederländischen Nationalspieler sind dann starke Spiele in der Jupiler Pro League mit sieben Toren und zwölf Vorlagen ausgegangen.

Mit einem Verbleib in Belgien rechnet Lang derweil nicht wirklich: "Die Vereinbarung mit Brügge ist, dass ein Angebot kommen muss, darüber sind sich beide Seiten einig. Ich möchte mich weiter entwickeln, also muss ich einen Schritt nach vorne machen." Neben Milan soll vor allem der FC Arsenal ein Auge auf Lang haben.