Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

AC Mailand :Paolo Maldini lobt Gonzalo Higuain und Mattia Caldara

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 08.08.2018

Der AC Mailand wird unter der neuen Vereinsführung keine "verrückten Dinge" auf dem Transfermarkt veranstalten.

Werbung

200 Millionen Euro gaben die Rossoneri im vergangenen Sommer auf dem Transfermarkt aus, doch es reichte nur zum sechsten Tabellenplatz.

Da Eigentümer Li seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkam, ist Elliott nun Mehrheitseigner des AC. Und die US-Amerikaner planen im Rahmen des Financial Fairplay.

Präsident Paolo Scaroni hatte dies bereits klargestellt. Nun bekräftigte Paolo Maldini, neuer Direktor für strategische Entwicklung, die neue Linie auf dem Transfermarkt.

"Die Zahlen sind eindeutig, wir sind zwei Jahre hintereinander Sechster geworden. Wir müssen die Mannschaft unbedingt verbessern", sagte Maldini laut FOOTBALL ITALIA.

Bei der Verstärkung des Teams sei aber das "oberste Gebot" innerhalb des Financial Fairplay-Rahmens zu bleiben. Daher gilt: "Es wird keine verrückten Ausgaben geben."

Milan hat in dieser Transferperiode bisher  unter anderem Alen Halilovic (Hamburger SV), Pepe Reina (SSC Neapel), Gonzalo Higuain und Mattia Caldara (beide Juventus Turin) verpflichtet.

Maldini sieht in Caldara einen "jungen Burschen mit großem Potenzial" und bezeichnet Gonzalo Higuain als "einen großartigen Transfer."

Werbung

AC Mailand

Weitere Themen