AC Mailand :Rassismus-Vorwürfe: Zlatan Ibrahimovic verteidigt sich - keine Geldstrafe

zlatan ibrahimovic 2020 10014
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Ibrahimovic hatte sich bei der Pleite gegen Inter eine Rangelei mit Romelu Lukaku geliefert und dafür Gelb gesehen. In der zweiten Halbzeit wurde er mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt.

Im Verbalduell mit Lukaku hatte Ibrahimovic mit Aussagen provoziert, die hinterher von einigen als rassistisch ausgelegt wurden. Diesen Vorwurf lässt Ibrahimovic nicht auf sich sitzen.

"Ja, es war keine gute Szene", erklärte der Schwede auf INSTAGRAM. "Aber nennt mich nicht rassistisch, weil ich es nicht bin. In Zlatans Welt gibt es keinen Platz für Rassismus.  Wir sind alle gleich! Wir sind alle Spieler, einige besser als andere."