Renato Sanches lehnt Verlängerung ab – freie Bahn für Milan

14.02.2022 um 18:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
renato sanches
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Renato Sanches rückt in den Fokus des AC Mailand. Nach Informationen des Brancheninsiders Nicolo Schira hat der Mittelfeldspieler ein Angebot des OSC Lille zur Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags abgelehnt.

Sanches hat den Entschluss gefasst, im Sommer eine Veränderung vorzunehmen. Milan führe derweil Gespräche mit dessen Agenten Jorge Mendes, heißt es. Die Rossoneri seien sehr daran interessiert, Sanches unter Vertrag zu nehmen, um damit den vermeintlichen Abgang von Franck Kessie zu kompensieren.

Unterdessen berichtet Fabrizio Romano, dass es noch keine Vereinbarung zwischen Kessie und einem anderen Klub gibt. Der FC Barcelona soll schon seit Dezember mit seiner Entourage in Kontakt stehen. Kessies Vertrag in Mailand läuft aus, nach dieser Saison könnte er also ablösefrei wechseln.

Milan soll wegen Sanches schon im Januar mit einem 25 Millionen Euro schweren Angebot in Lille vorstellig geworden sein. Eine Einigung konnte in der Kürze der Zeit allerdings nicht erzielt werden.

Verwendete Quellen: Nicolo Schira