Ronaldinho drückt dem AC Mailand nach wie vor die Daumen

30.07.2021 um 12:50 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
ronaldinho 2020 104
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com

"Ich schaue immer, was Milan macht. Derzeit wird gute Arbeit geleistet. Sie sind ein Top-Verein und ich hoffe, dass sie so weitermachen wie zuletzt", sagte der zweifache Weltfußballer im Interview mit Tuttomercatoweb.

Ronaldinho hatte nach seinem Weggang vom FC Barcelona von 2008 bis Januar 2011 für die Lombarden gespielt. Der Edeltechniker erzielte 26 Tore in 95 Partien. Damals der große Boss bei Milan: Silvio Berlusconi.

Mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten Italiens pflegt Ronaldinho nach wie vor ein gutes Verhältnis. "Ich habe Berlusconi und Galliani in meinem Herzen", sagte Ronaldinho. Er hoffe, dass beide mit ihrem neuen Verein AC Monza demnächst in die Serie A aufsteigen.

AC Mailand

Berlusconi hatte Milan 2017 für knapp 500 Millionen Euro verkauft. In der vergangenen Saison qualifizierte sich der siebenmalige Champions-League-Sieger erstmals seit acht Jahren wieder für die Königsklasse.

Verwendete Quellen: tuttomercatoweb.com
Auch interessant