AC Mailand :Stefano Pioli berichtet vom ersten Treffen mit Zlatan Ibrahimovic

zlatan ibrahimovic 2020 10005
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

"Ich merkte schnell, dass ich mich einem Verfechter von Mentalität, Professionalität und Technik gegenübersah. Wir sprachen nur ein paar Worte, aber ich merkte sofort, dass er eine sehr intelligente, sehr nette Person ist, ein Spieler, der, wenn er das Feld betritt, den Zorn Gottes entfesseln kann", erklärte der Milan-Trainer im Pressegespräch vor der Serie-A-Partie bei Aufsteiger Benevento über Ibrahimovic.

Ibrahimovic war Anfang 2020 aus der Major League Soccer von Los Angeles Galaxy zu den Rossoneri gewechselt. Seine Bilanz seitdem: 22 Tore in 31 Spielen.

Dass die zweite Ehe zwischen dem AC Mailand und Ibrahimovic - der Schwede hatte bereits von 2010 bis 2012 für Milan gestürmt - ein Erfolg werden würde, hatte Pioli geahnt. "Ich wusste, wir brauchten seine Persönlichkeit, seine Stärke, sein Charisma", so der Übungsleiter.

Auch dank der Tore Ibrahimovics (elf Saisontreffer nach zehn Spielen) kann Milan mit einem Sieg gegen Beneveto die Tabellenführung vor Inter Mailand behaupten. Die Nerazzurri, die am 15. Spieltag 6:2 gegen Crotone siegten, haben zwei Punkte Vorsprung auf den Lokalrivalen.