Anzeige

AC Mailand :Tausch mit Higuain? Abschied von Leonardo Bonucci bahnt sich an

leonardo bonucci 2018 300
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Der italienische Nationalspieler war erst im vergangenen Sommer von Juve zum AC Mailand gewechselt, doch sportlich lief es nicht. Die geplante Champions-League-Qualifikation glückte nicht.

Zudem gab es Turbulenzen. Der Verein wechselte nach Zahlungsschwierigkeiten von Li Yonghong den Besitzer. Der Hedgefonds Elliott ist nun Mehrheitseigner.

Leonardo Bonucci wird von Manchester United umworben. Auch Paris Saint-Germain soll Interesse zeigen.

Laut GAZZETTA DELLO SPORT denken Juventus und Bonucci zudem über eine Wiedervereinigung nach.

Im Gespräch: Ein Tauschgeschäft, in dem Gonzalo Higuain und Bonucci miteinander verrechnet werden sollen.

Den Rossoneri wird Interesse an Higuain nachgesagt. Gespräche laufen italienischen Medienberichten zufolge bereits.

Milan-Coach Gennaro Gattuso (40) scheint die Abschiedsgedanken Bonuccis unterdessen zu bestätigen.

"Ich habe mit Leo gesprochen. So ehrlich muss man sein. Aber der Verein muss entscheiden, er muss mit dem Vorstand sprechen", so der Ex-Profi.

Leonardo Bonucci verhalte sich wie ein großer Kapitän, ein Spieler "mit Mentalität und Talent", der die Gruppe antreibe.

Gattuso hofft auf einen Verbleib des Nationalverteidigers. "Es liegt an Leo und dem Klub zu entscheiden, aber ich hoffe, dass Bonucci hier bleiben kann."

Unterdessen wurde die erwartete Trennung von Massimiliano Mirabelli bekanntgegeben. Der Sportdirektor verlässt die Rossoneri.

Als Nachfolger steht der Ex-Milan-Profi und ehemalige PSG-Sportdirektor Leonardo bereit.

Milan-Legende Paolo Maldini soll laut der Tageszeitung CORRIERE DELLA SERA zudem das Amt des Vize-Präsidenten angeboten werden.

Folge uns auf Google News!