AC Mailand :AC Mailand will Filip Kostic – kommt Ricardo Rodriguez im Wechsel?

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Verwunderlich ist es nicht wirklich, dass in der letzten Zeit vermehrt Transfergerüchte um Filip Kostic aufgekommen sind.

Der Flügelrenner spielt mit zwölf Scorerpunkten eine starke Saison und soll laut CALCIOMERCATO nun den AC Mailand auf den Plan gerufen haben.

Rund um den schwer kriselnden Traditionsklub sei von einer Ablöse über 40 Millionen Euro die Rede.

Milan kann externe Verstärkung gut gebrauchen, nach zwölf Spielen inklusive Trainerwechsel steht der enttäuschende 14. Tabellenplatz zu Buche.

Um Eintracht Frankfurt einen Kostic-Transfer schmackhaft zu machen respektive die Ablöse zu drücken, wollen die Mailänder Ricardo Rodriguez in das angedachte Transfergeschäft integrieren.

Der Schweizer steht nach gutem Saisonbeginn auf dem Verschiebebahnhof.

Anzeige

Nachdem Rodriguez zwischenzeitlich Adduktorenbeschwerden plagten, bekommt er keinen Fuß mehr auf den Boden. Vier Serie-A-Einsätze sind zu wenig, vor allem angesichts seines Platzes in der Nationalmannschaft.

SGE-Sportvorstand Fredi Bobic hatte im Sommer Angebote für Kostic ausgeschlagen.

"Wir hatten schon genug eingenommen, deshalb kam dieses Nein aus voller Überzeugung. Es ging um die sportliche Perspektive, um die Wettbewerbsfähigkeit und nicht um das Geld auf dem Konto", erklärte der Manager dem MÜNCHNER MERKUR.

» Poker um Zlatan Ibrahimovic: Mino Raiola wirft Rätsel auf

» Guardiola und Messi: Der viertreichste Mann der Welt hat große Pläne mit Milan

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige