AC Mailand :Zlatan Ibrahimovic sieht Rot – war es nur ein Missverständnis?

zlatan ibrahimovic 2021 3
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

Dank der Tore von Ante Rebic (8.), Franck Kessie (44.) und Rafael Leao (90. +4) machte der AC Mailand den Sieg gegen Parma klar. Milan hat nun 63 Punkte auf dem Konto und sieben Zähler Vorsprung auf den fünften Tabellenplatz. Allerdings hat der SSC Neapel ein Spiel weniger absolviert.

Ibrahimovic musste nach einer Diskussion mit Schiri Fabio Maresca vom Feld. Der Schwede sah glatt Rot. Laut SKY SPORT ITALIA könnte der Platzverweis auf einem Missverständnis beruhen.

Angeblich erklärte Ibrahimovic nach einem Foul sarkastisch in Richtung von Fabio Maresca: "Ist dir egal, was ich sage? Das ist komisch." Statt "strano" (deutsch: komisch) soll der Schiri  "Bastardo" (deutsch: Bastard) verstanden und daraufhin die Karte gezückt haben.

Um eine Sperre wird Ibrahimovic nicht herumkommen. Womöglich hat er aber Glück und er muss im besten Fall nur eine Partie zuschauen, sollte sich herausstellen, dass es sich um ein Missverständnis handelte.

Hintergrund


Coach Stefano Pioli erklärte laut FOOTBALL ITALIA, Ibrahimovic habe dem Schiedsrichter gegenüber "keinen Mangel an Respekt gezeigt und ihn absolut nicht beleidigt."

Italiens Sportmedien gehen mit Ibrahimovic indes wenig zimperlich um. "Man erwartet von einem Spieler wie ihm kein solches Verhalten", schrieb die GAZZETTA DELLO SPORT.  Der CORRIERE DELLO SPORT erklärte: "Seine rote Karte hat Mailands Spiel ruiniert."