Borussia Dortmund :Achraf Hakimi eher zu Real zurück? Zorc spricht Klartext

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Auf Geheiß von Zinedine Zidane könnte er schon im Sommer den Weg zurück zu Real Madrid machen.

Die Ausleihe von Achraf Hakimi ist ursprünglich bis Ende Juni 2020 datiert. Die Führungsebene von Borussia Dortmund arbeitet sogar an einem dauerhaften Verbleib des ambitionierten Marokkaners.

Einen Strich durch die Rechnung könnte den Schwarz-Gelben Hakimis Stammverein Real Madrid machen.

Der AS zufolge wünscht sich Cheftrainer Zinedine Zidane einen vorzeitige Rückkehr Hakimis in diesem Sommer.

Angeblich habe sich Zidane schon bei den Real-Machern umgehört, ob es möglich sei, Hakimi vorzeitig zurückzubeordern. Zidane sehe den 20-Jährigen als Backup für Marcelo, heißt es.

Sorgen bereitet Zidanes Wunschdenken beim BVB aber niemandem.

Anzeige

Schließlich ist die Ausleihe noch eine Saison fixiert und beinhaltet keine Klausel, die einen verfrühten Abbruch verursachen könnte.

Und Michael Zorc denkt offenbar nicht daran, den Außenverteidiger vorzeitig abzugeben.

"Ich halte es für ausgeschlossen, dass er nächste Saison nicht mehr beim BVB spielt. Sein Berater war letzte Woche hier, ich habe Achrafs Interview auch gelesen. Achraf landet heute Abend in Dortmund und will beim letzten Heimspiel bei der Mannschaft sein. Das alleine zeigt, dass er sich hier sehr wohl fühlt", sagte der BVB-Sportdirektor laut RUHR24.DE.

Hakimi steht dem BVB aufgrund eines Mittelfußbruchs seit Wochen nicht zur Verfügung.

Zuvor war er eine der Entdeckungen, kam in 21 Bundesliga-Spielen auf zwei Tore und vier Vorlagen.

» Jadon Sancho: ManUnited lockt mit Wahnsinns-Angebot

» BVB-Boss Watzke: Diese Blöße hätte er sich niemals gegeben

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige