Für Duell mit Real Madrid :Acht Kilo in einer Woche! Diego Maradona speckte extrem ab

imago diego maradona 202012014
Foto: Agencia EFE / imago images
Werbung

Insgesamt 43 Pflichtspiele hatte Diego Maradona zwischen 1982 und 1984 für den FC Barcelona bestritten. Trotz seiner starken 30 Tore wurde das damalige argentinische Wunderkind den ganz großen Ansprüchen nicht gerecht. Ebenso wenig wie beim FC Sevilla (fünf Tore in 26 Partien).

An fehlender Eigeninitiative lag dies offensichtlich nicht. "Wir mussten um Weihnachten rum gegen Real Madrid spielen", erinnert sich Juan Carlos Unzue auf dem YouTube-Kanal IDOLS. "Maradona fuhr in den Ferien zu seiner Familie und als wir ihn sieben Tage später sahen, hatte er acht Kilo abgenommen."

Maradonas ehemalige Teamkollegen waren nicht nur über den plötzlichen Gewichtsverlust verwundert, sondern auch darüber, wie der vermeintlich beste Fußballer der Geschichte die Kilos purzeln ließ.

Hintergrund


"Können Sie glauben, dass er uns sagte, dass er in diesen sieben oder acht Tagen nur eine Art rohes Fleisch gegessen hatte?", so Unzues metaphorische Frage.

Der ehemalige Torhüter war von 1988 bis 1990 bei Barça beschäftigt. Danach stand er sieben Jahre beim FC Sevilla unter Vertrag. Dort traf er auf Diego Maradona (†60), der von 1992 bis 1993 für die Andalusier spielte.