Champions League :Achtelfinale gegen Chelsea: So reagieren die Bayern

manuel neuer 2018 4
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Frank Lampard hat die jungen Wilden im Griff, der zu Saisonbeginn neu installierte Trainer des FC Chelsea belegt mit den Blues nach 17 Spielen den 4. Platz in der Premier League.

Im Achtelfinale der Champions League kommt es zweimal zum Duell mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern.

"Chelsea hat es mit den jungen Spielern sehr gut gemacht. Das ist attraktiv. Eine Aufgabe, der wir uns natürlich stellen werden und wir wollen weiterkommen", stellt Sportdirektor Hasan Salihamidzic trotz des Londoner Höhenflugs klar, dass der Einzug ins Viertelfinale Priorität genießt.

Ins selbe Hörn bläst Interimstrainer Hansi Flick, der angibt, dass es im Achtelfinale der Königsklasse generell keine leichten Gegner gebe: "Chelsea ist international eine gute Adresse. Klar ist, dass es unser Ziel ist, das Viertelfinale zu erreichen."

Dem Großteil kommt bei diesem Duell sofort das Finale Dahoam in den Sinn. In der Saison 2011/2012 unterlag das Münchner Ensemble den Blues vom Elfmeterpunkt.

Hintergrund


Ein Jahr später gewann Bayern im Supercup. Einer, der damals dabei war, ist FCB-Keeper Manuel Neuer.

"Dort haben wir schon gute Erfahrungen gemacht. Chelsea ist eine gefährliche Mannschaft, die wir ernst nehmen müssen und deshalb zweimal hochkonzentriert in die Spiele gehen müssen", spricht der Münchner Ballfänger aus Erfahrung.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!