Anzeige

Voll im Meisterrennen :Achter Bayern-Titel in Folge wieder in Reichweite

Video zum Thema
Anzeige

Beeindruckend war auf jeden Fall auch der Start in die Rückrunde mit zwei beeindruckenden Erfolgen in der Bundesliga. Aufgrund dieser hervorragenden Leistungen kann man natürlich durchaus darüber nachdenken, dass man in den kommenden Wochen mit einer Wette auf weitere Siege des Titelverteidigers sein Glück versucht.

Wer hierfür noch auf der Suche nach einem geeigneten Bookie ist, der könnte mit dem beliebten Bet365 eine gute Wahl treffen. Die Erfahrungen mit bet365 zeigen, dass der beliebte Buchmacher nicht nur attraktive Quoten, sondern auch ein umfassendes Wettangebot für seine Kunden bereithält.

Hansi Flick bisher mit starker Bilanz
Insgesamt haben die Bayern unter der Leitung von Hansi Flick inzwischen schon neun Bundesligaspiele absolviert. Die Bilanz ist mit schon sieben Erfolgen und nur zwei Unentschieden auf jeden Fall hervorragend. Trotzdem wackelte die Position von Flick zwischenzeitlich, als die Mannschaft Ende November zunächst zu Hause gegen Bayer Leverkusen und anschließend auch bei Borussia Mönchengladbach jeweils mit 2:1 unterlag.

Danach fing sich das Team aber, sodass die Bayern bis Weihnachten noch drei wichtige Siege hintereinander einfahren konnten. In diesem Jahr musste Bayern München auch schon wieder zweimal ran und feierte zwei weitere deutliche Erfolge.

Bayern schießt Hertha BSC und Schalke 04 ab
Zum Rückrundenauftakt musste Bayern München bei Hertha BSC Berlin antreten, wo inzwischen der frühere Trainer von Bayern München das Zepter übernommen hat.

In der Hauptstadt tat sich der deutsche Rekordmeister zunächst jedoch lange schwer, sodass es bis zur 60. Spielminute dauerte, ehe Robert Lewandowski sein Team endlich mit 1:0 in Führung brachte. Begeistert vom polnischen Nationalstürmer ist übrigens auch Miroslav Klose, wie man hier nachlesen kann.

Danach spielten die Bayern deutlich besser und daraus resultierten im weiteren Spielverlauf noch drei weitere Treffer zu einem auch in der Höhe verdienten 4:0-Auswärtssieg.

Eine Woche später kam es dann in der Allianz-Arena zum Spitzenspiel zwischen Bayern München und Schalke 04. In dieser Begegnung profitierten die Bayern bereits in der sechsten Minute von einem fatalen Torwartfehler des Schalker Torhüters Markus Schubert. Nutznießer war Robert Lewandowski, der den Ball anschließend ohne große Mühe im Tor der Gäste unterbrachte. Anschließend war Bayern München die deutlich spielbestimmende Mannschaft und ging dank eines Treffers von Thomas Müller mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang beherrschte Bayern München den Gegner nach Belieben und gewann unterm Strich auch in der Höhe verdient mit 5:0. Kein Treffer gelang in dieser Begegnung Joshua Kimmich, der aber trotzdem eine ganz starke Leistung ablieferte. Auch deshalb dürfte es den Fans nicht wirklich gefallen, dass es immer wieder Gerüchte um einen Wechsel von Kimmich ins Ausland nach dem Auslaufen des aktuellen Vertrages gibt.

Bayern München übernimmt die Tabellenführung
Die Bayern haben scheinbar in der kurzen Winterpause ihre Hausaufgaben gemacht und sich perfekt auf die Rückrunde vorbereitet. Ein erstes Ausrufezeichen des Titelverteidigers war schon der glatte Auswärtssieg in Berlin, der aber im Kampf um die Tabellenführung noch nicht wirklich weiterhalf.

Denn beim Rückrundenauftakt zeigte auch Leipzig eine gute Leistung und gewann sein Auftaktspiel zu Hause gegen Union Berlin. Am 19. Spieltag zeigte RasenBallsport Leipzig dann jedoch bei Eintracht Frankfurt eine schwache Vorstellung und kassierte eine Auswärtsniederlage.

Bayern München spielte gegen Schalke 04 dann erst am frühen Samstagabend und ließ sich die Chance bis auf einen Punkt an RB Leipzig heranzukommen nicht entgehen.   Am 20. Spieltag patzte Leipzig erneut (2:2 gegen Borussia Mönchengladbach), während Bayern seine Hausaufgaben gegen Mainz machte (3:1) und nun wieder von der Spitze der Bundesliga grüßt.

Am kommenden Wochenende kann Bayern München seinen Vorsprung auf Leipzig von derzeit einem Punkt weiter ausbauen. Im direkten Duell sind die Sachsen am Sonntag in München zu Gast. Die achte Meisterschaft in Serie ist nach dem schwachen Saisonstart wieder in Reichweite…

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige