Ex-Barça-Juwel :Adama Traore erzählt von seiner schwierigen Kindheit

adama traore 2
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Geboren und aufgewachsen ist Adama Traore in L'Hospitalet, einem Viertel von Barcelona.

Es sei ihm als Teenager viele Male angeboten worden, in einer Gang mitzuwirken, berichtet Traore gegenüber der Sporttageszeitung AS.

"Fast jeden Tag gab es irgendwelche Kämpfe. Ich habe Schusswaffen gesehen, Kämpfe mit Knüppeln, Messern, Flaschen – alles", führt Traore.

Der Sohn einer Einwandererfamilie aus Mali fand allerdings Halt im Fußball. Von 2014 an wurde er in La Masia, der weltberühmten Akademie des FC Barcelona ausgebildet.

Weil er bei den Profis der Blaugrana keine Zukunft gesehen hatte, zog der heute 24-Jährige für zehn Millionen Euro nach England weiter.

Dort kam er über die Stationen Aston Villa und FC Middlesbrough zu den Wolverhampton Wanderers, für die er seit Sommer 2018 spielt. Mit vier Toren und sieben Vorlagen ist Traore eines der Aushängeschilder dieser Saison.