Ex-Barça-Juwel :Adama Traore flirtet mit Real – und enthüllt Probleme mit Barça

adama traore 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Adama Traore, ausgebildet in der Nachwuchsabteilung des FC Barcelona, hätte kein Problem mit einem Vereinswechsel zum Erzrivalen der Katalanen.

"Ich hätte damit kein Problem. Ich werde keine Tür zu sperren", sagte der Stürmer der Wolverhampton Wanderers auf die Frage eines möglichen Real-Wechsels gegenüber La Vanguardia.

Adama Traore hatte Barça 2015 verlassen und sich zunächst Aston Villa angeschlossen. Seit 2018 ist er bei den Wolves angestellt, wo er seinen endgültigen Durchbruch in der Premier League schaffte.

"Im Moment bin ich sehr glücklich, wo ich bin und das Team macht es fantastisch. Aber wenn es Zeit ist, über meine Zukunft nachzudenken, hätte ich kein Problem damit, nach Madrid zu gehen", so der 24-Jährige.

Hintergrund


Adama Traores Arbeitspapier in Wolverhampton ist noch bis 2023 gültig. Sein Marktwert wird von TRANSFERMARKT auf 28 Millionen Euro geschätzt.

Seinen Abschied von Barça bedauert der körperlich starke Offensivakteur nicht. "Ich hege keinen Groll", so Traore: "Ich habe viel mehr gute als schlechte Erinnerungen."

Barça wollte Adama Traore halten, doch der Jungstar entschied sich gegen das Angebot der Blaugrana.

"Die Entscheidung wurde allerdings von Vorkommnissen in Barcelona beeinflusst", deutet er Unstimmigkeiten an.

"Es gab bestimmte Situationen, die mir nicht gefielen, Probleme mit den Verantwortlichen. Das werde ich vielleicht irgendwann erzählen, derzeit aber nicht."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!