Juventus Turin :Adrien Rabiot: Blitz-Abschied von der Alten Dame?

adrien rabiot layvin kurzawa
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Wirklich überrascht war keiner, dass sich Adrien Rabiot auch bei Juventus Turin erst mal hinten anstellen muss.

Schließlich war der Franzose aufgrund einer Suspendierung und einem Rechtsstreit bei seinem vormaligen Arbeitgeber Paris Saint-Germain über Monate hinweg raus.

Zudem hat Juve im zentralen Mittelfeld Spitzenkräfte wie Miralem Pjanic, Aaron Ramsey, Rodrigo Bentancur, Emre  Can oder Sami Khedira versammelt.

Lediglich in vier Pflichtspielen fand Rabiot den Weg in die Juve-Startelf. Jener Faktor ruft freilich Unzufriedenheit bei dem Mittelfeldspieler hervor.

Laut FOOT MERCATO haben europäische Klubs, darunter vermehrt englische Vereine, bei Rabiots Management bezüglich eines Winterwechsels angefragt.

Hintergrund


Mutter und Beraterin Veronique Rabiot soll bereits an die Turiner Geschäftsleitung herangetreten sein und dementsprechend hinterlegt haben, dass Sohnemann Adrien unzufrieden über die aktuelle Lage sei.

Mit 24 Jahren braucht der Franzose regelmäßige Spielzeit, die ihm die Alte Dame respektive Maurizio Sarri derzeit offenbar nicht bieten können. Das Verhältnis zum Juve-Cheftrainer gilt überdies als nicht gerade das beste.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!