Paris Saint-Germain :Adrien Rabiot: Sein Abschied von PSG ist beschlossene Sache

adrien rabiot 2019 3
Foto: daykung / Shutterstock.com

Auch wenn der 23-Jährige noch bis zum Saisonende unter Vertrag steht, dürfte er nicht mehr für die Franzosen spielen.

"Der Spieler sagte mir, dass er keinen Vertrag unterschreiben wird und dass er den Verein verlassen will", bestätigte Sportdirektor Antero Henrique bei YAHOO den Abschied.

Für Adrien Rabot bedeutet dies zugleich, dass er in keiner Partie mehr zum Einsatz kommen wird.

"Für den Spieler hat dies eine ganz klare Konsequenz: Er bleibt auf unbestimmte Zeit auf der Bank", betonte Henrique weiter.

Hintergrund


Dabei sei ein Verbleib des 23-Jährigen schon besprochen gewesen.

"Wir haben alle sportlichen Bedingungen des Spielers akzeptiert", erklärte der Sportchef weiter. Doch stattdessen wirft er Rabiot Täuschung vor.

"Es scheint, als hätten uns der Spieler und sein Vertreter seit mehreren Monaten in die Irre geführt. Diese Situation ist sowohl dem Verein als auch den Fans gegenüber respektlos", stellte der 50-Jährige deutlich klar.

Besonders bitter: Rabiot ist ein Eigengewächs des französischen Meisters, hat sich von der Jugend bis in die erste Mannschaft hochgespielt.

In dieser Saison kam der sechsmalige Nationalspieler zu 14 Einsätzen in der Ligue 1.

Nach dem Ärger ist auch ein Wechsel im Winter nicht ausgeschlossen.

Laut MUNDO DEPORTIVO hat sich der Mittelfeldspieler bereits mit dem FC Barcelona auf einen Transfer geeinigt.

Interesse sollen auch mehrere Vereine aus der Premier League haben, sowie Juventus Turin.