Paris Saint-Germain :Adrien Rabiot: Wieder Ärger mit PSG


Bei Paris Saint-Germain kehrt bei der Personalie Adrien Rabiot keine Ruhe ein. Nun gibt es neuen Grund, ihn zu sanktionieren.

  • Fussballeuropa RedaktionSonntag, 24.02.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Laut L'EQUIPE wollen ihn die Bosse des französischen Meisters bestrafen, weil er im Januar nicht am Trainingslager teilgenommen hat.

Damals sagte der Mittelfeldspieler nach dem Tod seiner Oma ab. Zudem ging es seinem Vater damals nicht gut.

Dennoch sehen die Verantwortlichen von Paris Saint-Germain die Ethikregeln des Vereins verletzt, weswegen sie Adrien Rabiot nun eine Prämie gestrichen haben.

Der Franzose und sein Verein liegen sich seit Wochen und Monaten in den Haaren, da er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte.

Er wurde schon aus dem Kader gestrichen und aus der Kabine verbannt. Auch ein Weg vor ein Arbeitsgericht gehört zum Theater dazu.

Wohin es den 23-Jährigen im Sommer ziehen wird, ist offen. Der FC Barcelona als auch der FC Bayern haben ihr Interesse zurückgenommen. Nun sollen noch Chelsea, Arsenal und der FC Liverpool im Rennen sein.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige