Paris Saint-Germain :Bayern steigt aus Poker um Adrien Rabiot aus - Gerüchte um Rakitic

adrien rabiot 2019 4
Foto: daykung / Shutterstock.com

Adrien Rabiot wird im Sommer nicht zum deutschen Rekordmeister wechseln.

Laut KICKER hätte man aus finanziellen Gründen Abstand von einer Verpflichtung des 23-Jährigen genommen.

Rabiot soll mehr als zehn Mio. netto pro Jahr als Gehalt verlangen. Zudem wäre ein Handgeld in ähnlicher Höhe fällig.

Der Vertrag von Adrien Rabiot bei Paris Saint-Germain läuft am Saisonende aus, er wäre also ablösefrei zu haben.

Zuletzt sorgte ein Streit mit den Verantwortlichen des französischen Meisters für Aufsehen.

Hintergrund


Nach Kabinenverbot, Trainingsausschluss und dem Gang vor ein Arbeitsgericht, wurde er aber zuletzt von PSG für die Champions League gemeldet.

Statt Rabiot soll laut SPORT nun Ivan Rakitic ganz oben auf dem Wunschzettel des FC Bayern stehen.

Für 65 Millionen Euro soll der noch bis 2021 an den FC Barcelona gebundene 30-Jährige zu haben sein.

Neben den Münchenern sollen auch der FC Chelsea, Juventus Turin, Inter Mailand und Manchester United Interesse an dem Ex-Schalker haben.