International Afrika-Cup: Viertelfinalspiel nach Massenpanik verlegt

sid/1f0c3fae7ac80ef3c3221e9d162c86ea97436ec4
Foto: AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARD

Die Partie wird in einem anderen Stadion der Hauptstadt Jaunde ausgetragen, wie Patrice Motsepe, Präsident der afrikanischen Fußball-Konföderation CAF am Dienstag sagte. Bei einer Massenpanik an der Arena am Abend zuvor waren mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. 

Am Sonntag sollten im Olembe-Stadion eigentlich die Sieger der Achtelfinals Elfenbeinküste-Ägypten und Marokko-Malawi um den Einzug ins Halbfinale spielen. 

Zudem forderte Motsepe eine rasche Aufklärung der Tragödie, bei der nach Angaben der Regierung zudem 38 Menschen verletzt wurden, sieben von ihnen schwer. "Wir müssen eine Kommission einsetzen, um sofort zu untersuchen, was passiert ist", sagte Motsepe: "Und wer was hätte tun sollen und wer es nicht getan hat, wer Verpflichtungen nicht erfüllt hat. Und wir wollen ihren Bericht bis Freitag."

International