Afrika: Tunesischer Schiri nach CAF-Cup-Spiel geschlagen

25.04.2022 um 16:24 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/fccaeccfdecdeecdaf
Foto: AFP/SID/
Weiterlesen nach dem Video

Gewalttätiger Zwischenfall im afrikanischen Fußball: Nach dem Abpfiff eines Viertelfinal-Rückspiels im CAF Confederation Cups wurde der tunesische Schiedsrichter Sadeq al Salmi von einem Betreuer des ägyptischen Klubs Al Masry tätlich attackiert.

Zuvor hatte Al Masry die Partie beim marokkanischen Vertreter Renaissance Berkane 0:1 (0:1) verloren und damit das Halbfinale beim afrikanischen Pendant zur Europa League verpasst.

Bereits während der Partie hatten sich mehrere Teammitglieder von Al Masry wiederholt über Entscheidungen des Unparteiischen beschwert, nach dem Abpfiff zeigte al Salmi zwei Gästespielern die Rote Karte. Unmittelbar danach schlug der Betreuer dem Schiedsrichter ins Gesicht und trat auf ihn ein, bis Sicherheitskräfte eingriffen.

Video zum Thema
WERBUNG