Endauswahl steht fest :Afrikas Fußballer des Jahres: Die Premier League dominiert

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

In Europa setzte sich Virgil van Dijk gegen die Konkurrenz durch, den Titel Weltfußballer des Jahres heimste zum sechsten Mal Lionel Messi ein. Doch wer setzt sich im afrikanischen Raum die Krone auf?

Der afrikanische Fußball-Verband CAF gibt die drei übriggebliebenen Nominierten bekannt.

Unter den Top drei befinden sich demnach Mohamed Salah (Ägypten) und Sadio Mane (Senegal) vom FC Liverpool sowie Riyad Mahrez (Algerien) von Manchester City.

Salah und Mane holten sich mit den Reds in der vorigen Saison die Champions League und führen die Premier League aktuell ungefährdet an. Mahrez holte mit den Citizens 2018/19 den Meistertitel.

Im vorigen Jahr setzte sich Salah gegen Teamkollege Mane und Pierre-Emerick Aubameyang (Gabun) vom FC Arsenal durch.

Die Auszeichnung wird am 7. Januar im ägyptischen Hurghada verliehen.

» So schwärmt Klopp von Liverpool-Keeper Alisson

» Sadio-Mane-Verletzung: Klopp tappt noch im Dunkeln

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige