Ajax Amsterdam

Ajax-Star Dusan Tadiz ist das jüngste Opfer einer Diebesbande

10.08.2022 um 17:38 Uhr
getty dusan tadiz 220810
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Wie De Telegraaf berichtet, kam Tadic am 28. Juli um Mitternacht nach Hause. Zu diesem Zeitpunkt beschlich ihn bereits ein merkwürdiges Gefühl. Als der Offensivspieler bemerkte, dass zwei fremde Männer, die Helme trugen, auf ihn zukamen, wollte er noch die Flucht ergreifen – vergeblich.

Die Angreifer verletzten den Ajax-Profi während der Auseinandersetzung an der rechten Hand, weshalb Tadiz in den darauffolgenden Pflichtspielen ein Pflaster an der betroffenen Stelle trug. Bei dem Überfall erhofften die Übeltäter wohl fette Beute zu machen. In den letzten Monaten wurden übrigens mehrere niederländische Fußballer ausgeraubt.

Eran Zahavi (35) stand im letzten Jahr etwa noch in den Diensten von PSV Eindhoven, als seine Familie ein wahres Drama ereilte. Sowohl seine Frau als auch die drei Kinder wurde im gemeinsamen Heim von einer Diebesbande überwältigt und gefesselt. Im Anschluss mussten sie mit ansehen, wie die Täter zahlreiche Wertsachen mitnahmen.

Ajax Amsterdam

Zahavis Angehörige erhielten im Anschluss eine Menge Anteilnahme, was den Stürmer sehr erfreute. "Ich möchte allen für die Unterstützung und den Trost danken, den sie meiner Frau und meinen Kindern entgegengebracht haben." Die Kriminellen, die neben Zahavi und Tadic unter anderem auch Steven Bergwijn (24) und Siem de Jong (33) ausrauben wollten, haben es besonders auf teure Uhren abgesehen. Große Priorität genießen anscheinend Rolex-Modelle.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Anzeige