Gravenberch-Erbe Ilaix Moriba vor Ajax-Transfer - Barça verdient ordentlich mit

getty ilaix moriba 22062153
Foto: / Getty Images

Ilaix Moriba und RB Leipzig werden ihre Ehe voraussichtlich nach nur einem Jahr scheiden lassen. Laut De Telegraaf steht der Mittelfeldspieler vor einem Wechsel zu Ajax Amsterdam.

Der niederländischen Tageszeitung zufolge lässt sich der Rekordmeister die Dienste des 19-Jährigen 22 Millionen Euro Ablöse kosten. Dank einer Weiterverkaufsbeteiligung von 10 Prozent verdient auch Barça an dem Transfer mit. 2,2 Mio. und die fällige Ausbildungsentschädigung in sechsstelliger Summe wandern auf die Konten der klammen Katalanen.

Barça hatte Ilaix Moriba im vergangenen Sommer für 16 Millionen Euro plus Bonuszahlungen an RasenBallsport Leipzig verkauft, nachdem sich ihr Eigengewächs geweigert hatte, einen neuen Vertrag zu unterschreiben.

Ajax Amsterdam

Ilaix Moriba soll Ryan Gravenberch beerben

In Leipzig kam der dynamische Mittelfeldspieler nur auf zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga. Im Januar wurde er zurück in die Primera Division verliehen, wo er beim FC Valencia als Stammspieler überwiegend positiv auf sich aufmerksam machte. Bei Ajax soll er nun das Erbe von Ryan Gravenberch antreten.

Gravenberch wechselt zur kommenden Saison zum FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister lässt sich die Verpflichtung des Niederländers 18,5 Million Euro Ablöse kosten. Durch Bonusvereinbarungen kann die Summe auf 24 Millionen Euro ansteigen.

Ilaix Moriba wird von Ajax-Coach Alfred Schreuder geschätzt

Der neue Ajax-Trainer, Alfred Schreuder, kennt Ilaix Moriba aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona. Schreuder, bei den Katalanen Assistenzcoach unter Ronald Koeman, stand an der Seitenlinie, als Moriba sein Debüt für den spanischen Rekordpokalsieger absolvierte.

Schreuder, der bei Ajax Amsterdam auf Erik ten Hag (Wechsel zu Manchester United) folgt, soll die Vereinsverantwortlichen um die Verpflichtung seines ehemaligen Schützlings gebeten haben. Präsident Edwin Van der Sar (51) hat offenbar grünes Licht gegeben.